Christoph Hakenes 2:34:15 in Münster

von Peter Beil

Beim 16. Volksbank-Münster-Marathon konnte Christoph Hakenes als Gesamtfünfzehnter in der Zeit von 2:34:15 Std die Altersklasse M40 gewinnen.

Klasse Christoph!

Natascha qualifiziert sich für WM

Natascha Bischoff konnte sich in Winschoten/NL mit neuer persönlicher Bestzeit in 8:24:43 über 100 km für die WM 2018 in Kroatien qualifizieren. Im hochkarätigen internationalen Feld erreichte sie Platz 4 gesamt und in der AK W40 Platz 2 (leider nicht AK45, da wäre sie 1. geworden, aber international zählt der Geburtstag).
Das ist die drittbeste deutsche Zeit in diesem Jahr. Super Natascha, wir gratulieren.
 

38. Lokalmatador-Golfplatzlauf in St. Leon-Rot

Eines muss man den Organisatoren des Laufs ja lassen, sie haben einen guten Draht zum Wettergott. Waren die Tage davor noch sehr unbeständig und sollen die Tage danach auch wieder so werden, war am Sonntag bestes Laufwetter. Die Sonne schien zwar von Anfang bis Ende, aber die Temperaturen waren noch von der Nachtkühle her sehr angenehm. Wichtig für die Veranstalter, da die Siegerehrung vorzugsweise im Freien stattfindet und so ohne Probleme durchgeführt werden konnte. Davon profitierten auch wieder einige LSGler. Nicht nur, dass wir die angebotenen Speisen und Getränke in der wärmenden Sonne genießen konnten, die meisten von uns konnten auch einen voll mit Obst gefüllten Eimer mit nach Hause nehmen, der als Preis für die ersten 3 Altersklassenplätze überreicht wurde.
Beim 5er, der als erster um 9.30 Uhr gestartet wurde, war niemand von uns am Start. Favorisiert wurde der 10er, bei dem 5 LSGler am Start waren. Hier konnten wir 3 Altersklassensiege erringen durch Erika Krüger (W80), Ulrike Hoeltz (W55) und Peter Beil (M65). Wobei ich aber eine Nicht-LSGlerin besonders erwähnen möchte. Schon in der W50 laufend aber nimmer müde, wurde Josefa Matheis Gesamtsiegerin mit einer 39er Zeit. Klasse.
Mit dabei auch ein Neumitglied. Thomas Krüger lief zum ersten Mal für uns und kam nach 1:00:55 ins Ziel. Er war mit dem Rad von Jockgrim aus angereist. Schnellster für uns war Tim Hillmer mit einer Zeit von 37:35.
Beim Halbmarathon waren 3 LSGler am Start. Auch hier vollgefüllte Eimer für Thorsten Jäckel 3. M40, Gerhard Kronavetter 1. in der M60 und Gerhard Kappes als 2. in der M65. Und da Obst ja gesund sein soll, kann man davon ausgehen, dass die Empfänger auch in Zukunft vorne mit dabei sein werden ;-).
 

23. Rietburg-Berglauf in Edenkoben und Hahnenfalzhütten-Berglauf in Bad Herrenalb

Von LSG-Läufern und - Läuferinnen bis auf ganz wenige Ausnahmen meist vernachlässigt, fand am Samstag der 4. Lauf zum Pfälzer-Berglaufpokal in Edenkoben statt. 4 von 7 Läufen benötigt man um in die Pokalwertung zu kommen. Hatte man noch keinen absolviert, war das die letzte Möglichkeit dort einzusteigen, um mit den restlichen Läufen auf die erforderliche Anzahl zu kommen. Diese Chance wahrte Beritta Zeil für sich. Nach langer Laufabstinenz durch Verletzungen konnte sie gleich wieder an alte Erfolge anknüpfen und siegte in ihrer Altersklasse W65 souverän. Wäre schön, wenn sie die Serie durchlaufen könnte.
Abschluss ist übrigens der Lauf auf die Kalmit. Ich werde wieder dafür werben.
 
Beim Hahnenfalzhütten-Berglauf der Skizunft in Bad Herrenalb mit neuer Strecke über 6 km sind ca. 520 Höhenmeter zu überwinden. Hier konnte Rolf Breithaupt in seiner Altersklasse M70 den ersten Platz erlaufen.
 

Zurück