Auftakt zur Ultralaufsaison in Rodgau - 30.01.2016

von Regina Berger-Schmitt

Nun schon zum 17. Mal fand der 50-km-Lauf des RLT Rodgau statt, der bei den Ultraläufern ein nach wie vor sehr beliebter Saisoneinstieg ist, zumal man den 5-km-Rundkurs auch nicht unbedingt 10mal durchlaufen muss, wenn man merkt, dass die Form doch noch nicht ausreichend ist. So lagen wieder mehr als über 1100 Meldungen vor, tatsächlich gestartet sind wie immer deutlich weniger, aber dieses Mal waren es mit 958 Teilnehmern so viele wie nie zuvor, fast 100 mehr als im Jahr davor. Davon haben 620 Läufer/innen 50 km absolviert. Der schnellste Läufer war Benedikt Hoffmann von der TSG 1845 Heilbronn, der mit 2:57:26 einen neuen Streckenrekord lief, genauso wie die erste Frau, Tinka Uphoff von Spiridon Frankfurt in 3:32:41.
Auch von unserer LSG waren 7 Mitglieder am Start. Am schnellsten hatte Martin Rudolph seine 10 Runden komplett (4:29:12), dann folgten Julia Bush (4:50:00), Kurt Bierfreund (5:03:21), Wolfgang Möck (5:12:13) und Regina Berger-Schmitt (5:14:00). Andreas Mössinger stieg nach 40 km aus, Klaus Becker (d. Äl.) hörte nach 25 km wegen Kreislaufproblemen auf. Einen Podiumsplatz konnte leider keiner von uns erringen.
Aufgrund des starken Windes waren es eher schwierige Bedingungen. Die tatsächlichen Temperaturen von rd. 9 Grad fühlten sich eher wie 5 Grad an. Zum Glück setzte der angekündigte Regen erst gegen Ende der Veranstaltung ein und hat uns weitgehend verschont. Als es richtig schüttete saßen bereits alle in der Halle und stärken sich mit Kuchen, Linseneintopf, Bockwurst oder Käsebrötchen.

Link zur Bildergalerie

Zurück