Der Zwanziger kann kommen

von Johann Till

Rheinzabern - 10.01.2016

Christoph Hakenes zieht durch

Nach der Rekordbeteiligung von 49 LSGler beim 10-Kilometer-Auftaktlauf, gaben auch über die selten gelaufenen 15 Kilometer immerhin 38 Aktive unserer Laufsportgemeinschaft ihre Visitenkarte ab. Damit scheint nach Lage der Dinge nicht nur der Grundstein gelegt, es dürfte auch dieses Jahr darauf hinauslaufen, dass wir nach Abschluss des Zwanzigers am 7. Februar 2016 erneut um den Verzehr der Riesentorte für den teilnehmerstärksten Verein nicht herumkommen.

Als schnellster LSGler erwies sich, nicht ganz unerwartet, Christoph Hakenes. Erst am 01.11.2015 unserer Laufsportgemeinschaft beigetreten, gewann Hakenes seine Altersklasse m40 in superstarken 52:08 min und sortierte sich damit gleich beim ersten Lauf unter LSG-Farben auf Rang 4 unserer ewigen 15-Kilometer-Bestenliste ein. Ein AK-Sieg gelang auch Peter Beil (1:03:12) in einem heißen Duell mit Angelos Svarnas (01:03:39) als Zweitplatziertem in der m65. Und auch von unseren Frauen gibt es Treppchenplätze zu vermelden. Ulrike Hoeltz (w55) wird in 1:09:48 h ebenso Zweite wie Regina Berger-Schmitt in ihrer w60 nach gelaufenen 1:23:04 h. Mit dem undankbaren 4. Platz mussten sich dagegen Rainer Hennl (01:01:32), Julia Bush (01:05:35), Andrea Kümmerle (01:06:17), sowie Katja Gerhard (01:09:10) zufrieden geben.

Von unseren 38 Teilnehmern beim Fünfzehner stehen 33 auch in der Zwischenwertung der 34. Rheinzaberner Winterlaufserie. In der Teamwertung stehen unsere Frauen auf Rang 5, unser 1. Männerteam auf Rang 8. (JT.)

zur Bildergalerie

Zurück