Claudia wird Gesamt 3. und Jan 2. in der Doppel-Wertung

von Daniel Flöter

Am vergangenen Freitag Abend fand in Grünwettersbach der profilierte Funkturmlauf statt. Doch zehn entschlossene LSGler trafen auf dem Vereinsgelände vom SC Wettersbach ein, um am großen Laufangebot teilzunehmen. Zuzügliche und vorbildlich kamen per Rad Vorstand Ohannes und Fotograph Ekkehard zum Sportgelände.

Ausgetragen werden zwei Läufe und wer will noch eine "Funkturmlauf EXTREM"-Wertung, der sich bei beiden Läufen eingetragen hat. Die EXTREM-Wertung macht hier durchaus sinn, da es insgesamt nicht zu viele Laufkilometer werden, die ungeraden Kilometerzahlen der Streckenlängen und die Streckenprofilierung ein direkter Vergleich der Laufzeiten mit anderen Läufen nicht machbar wäre.

Die LSG nahm durchaus erfolgreich teil mit Claudia Wollfahrth als Gesamt 3. beim Hauptlauf über 11,11 Kilometer und 210 Höhenmeter. Jan Wandel machte bei der EXTREM-Wertung über beide Läufe mit und sicherte sich hier in der Wertung den 2. Gesamtplatz.

Einen 1. Platz in der Altersklasse konnte Peter Beil im Hauptlauf erlaufen, wobei er sich genauso in der EXTREM-Wertung eingetragen hatte und vorher den 5,3-er schon in den Beinen hatte. 2. in Ihrer AK wurde Ulrike Hoeltz, Amos Brennecke, mit einer durchaus schnellen Zeit von 44:38 Minuten was den 9. Platz in der Gesamtwertung bedeutete und auch Rolf Breithaupt wurde 2. in seiner AK. Daniel Flöter wurde 3. in der AK M30 bei der EXTREM-Wertung.

Beim 5,3-km-Lauf und 95 Höhenmeter nahmen für die LSG laufend noch Uwe Dawid teil. Beim Hauptlauf erlief Manfred Deger  einen super 19. Platz in der Gesamtwertung, wie Günter Kromer und Klaus Becker beim Hauptwettbewerb laufend.

Nach dem gelungenen Lauf am Abend ließen es sich die vielen LSGler nicht nehmen und die Akkus mit Speis und Drank im Festzelt bei der Siegerehrung wieder aufzufüllen.

Bildergalerie (von Ekkehard Grübel)

Zurück