Speyer! Hat sich mehr als gelohnt!

von Peter Beil

49 Meldungen, 45 sind ins Ziel gekommen, das bedeutete schon ziemlich bald nach Zielschluss, dass wir den Sonderpreis für den Verein mit den meisten Teilnehmern bekommen würden. Doch dann gegen Abend die Nachricht, dass unser Team bestehend aus Silas Stiehl, Roman Schnider, Peter Butzer, Miriam Weishäupl, Freya Höfeler und Ulrike Hoeltz auch den Sonderpreis für das schnellste Team errungen hat. Das hatten wir zwar gehofft, aber ehrlich gesagt, nie erwartet. Der Modus dieser Wertung kam uns dabei sehr entgegen. 3 Frauen, eine davon über 50,  3 Männer, einer davon über 50, kann nicht jeder Verein aufbieten. Wir schon. Vor allem unsere Ausgeglichenheit machte letztendlich unseren Erfolg aus.

Abgesehen von diesen Erfolgen war es vor allem ein tolles gemeinschaftliches Erlebnis. Alle hatten an diesem Tag viel Spaß. So viele grün-blaue Trikots vor dem Start, auf der Strecke, bei der Siegerehrung erzeugten ein enormes Wir Gefühl. Das zeigte auch wieder, wenn der Verein ruft, dann sind unsere Mitglieder zur Stelle.

Viel Lob auch für diese sehr gut organisierte Veranstaltung. Die 3 Runden des Laufs waren sehr kurzweilig auch weil viele Zuschauer an der Strecke waren und die Läufer unterstützten. Ein Lauf, den man sich auch für das nächste Jahr merken sollte.

Alle Ergebnisse

Fotos dazu von Ekkehard Gübel

 

Night52 in Bretten

von Harald Menzel

Die schöne Strecke durch den Kraichgau über 52 km mit 900 HM genossen am Samstagabend fünf Läuferinnen und Läufer der LSG.
Natascha Bishoff wurde Zweite in der Frauenwertung mit 4h 37min und gewann so ihre AK. Harald Menzel (2. AK, 4h 10min), Udo Bartmus (3. AK, 4h 38min), Jasko Bajadzic (4. AK, 4h 40min) und Martin Rudolph (2. AK, 4h 46min) vertraten die Herren. Es war wie immer eine schöne Veranstaltung, nur auf dem letzten Kilometer war die Strecke schlecht markiert, was zu einigen "Verlaufern" führte.
 
Den 5-km-Lauf gewinnt Christoph Hakenes in 17:16 Minuten mit einem Abstand von 10 Sekunden auf seine Konkurrenz.
Nikolaos Svarnas, für seinen Arbeitgeber laufend, wurde mit 17:37 min Gesamtdritter.
Und es wurde ein 10-km-Lauf angeboten bei dem Berthold Klotz hervorragend sich den 2. Platz in seiner AK erlief.