Badische Meile – der Volkslauf durch die Fächerstadt

von

Rolf und Josef schenken sich nichts

Weit über 5000 Finisher trotzten den widrigen Wetterbedingungen, folgten den Vorgaben des alten Landesherrn, liefen 8,88889 Kilometer durch die Innenstadt und erweckten mit dem Zieleinlauf im Carl-Kaufmann-Station, dieses aus seinem Dornröschenschlaf. Und ganz erfreulich: 18 Teilnehmer unter „LSG Karlsruhe“ finden sich auf der Ergebnisliste.

Die Badische Meile wurde 1990 ins Leben gerufen und als Rahmenprogram zum Karlsruher Rotkreuz-Marathon konzipiert. War der damalige 8. Karlsruher Rotkreuz-Marathon doch gleichzeitig auch Austragungsveranstaltung für die Deutsche Marathonmeisterschaft und man wollte so den Teilnehmern, wie dem Publikum, schon am Vortag des Marathons ein besonderes Highlight bieten. Als Streckenlänge einigte man sich auf die alte Badische Meile, eine Distanz von 8,88889 Kilometern, welche einst Markgraf Carl Friedrich samt Gefolge bei einem Spaziergang durch den Hardtwald zurückgelegt haben soll und per markgräflichem Dekret zur Badischen Längendistanz, eben der Badischen Meile, erklärt wurde. Mit 1022 Finishern bei der Erstauflage, ist die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren auf 5000 bis 6000 Laufbegeisterte angewachsen. Auch hat sie mit dem Karlsruher Marathon längst nichts mehr am Hut, sondern ist eine von der LG Region Karlsruhe völlig eigenständig durchgeführte Laufveranstaltung.

Bei der diesjährigen 28. Badischen Meile finden wir erfreulicherweise gleich 18 SportlerInnen die unter „LSG Karlsruhe“ gemeldet haben. Als Schnellster unter Ihnen war Stefan Fritz als 11. insgesamt nach 30:09 min im Ziel und auch Manfred Deger gelangte als 91. noch unter die Top Einhundert. Einen harten Fight lieferten sich Josef Kranz (144) und Rolf Bohrer (137), welchen Rolf am Ende knapp für sich zu entscheiden vermochte. Gecoacht von seinem Vater, läuft Linus Schaller (Jahrgang 2006) bereits als 336. über die Linie. Welch ein Talent reift da heran! Weiter hinten auf Einlaufrang 1146 feiert Jürgen Creutzmann Jubiläum. Genau vor 10 Jahren, bei der 18. Badischen Meile, lief er mit 13 Kilo Mehrgewicht seinen ersten Wettkampf überhaupt. Und den ersten Wettkampf für unsere LSG beendete Deike de Riese als 1422. Deike kommt vom hohen Norden, von der Waterkant, ist erst vor 3 Wochen zu uns gestoßen und trägt doch schon unser Leibchen ins Ziel. Prima!  Wobei wir bei den Farben wären: Für seinen Arbeitgeber, dem Rechnungshof Baden-Württemberg, fegt Christoph Hakenes als Gesamtfünfter in 28:30 min durch den Zielkanal und Valerie Knopf, ganz in Gelb, wurde für Zahnarzt Fischer als 9. Frau gesichtet. Alle hier nicht genannten Teilnehmer unserer Laufsportgemeinschaft mögen mir verzeihen, wenn ich sie heute nicht namentlich erwähnt habe. Es folgt ja noch die 29. Meile, die 30. die 31…

Bildergalerie mit Bildern von Ekkehard Gübel und Johann Till

Zurück