Claudia gewinnt den Wettersbacher Funkturmlauf

von Daniel Flöter

Claudia als 1. Frau und wird den Hauptlauf gewinnen

Die sommerlich heißen Temperaturen sind am vergangenen Freitag noch voll zu spüren, als der Wettersbacher Funkturmlauf abends ab 18.00 Uhr ausgetragen wird. Zwei Streckenvarianten werden dort angeboten, wobei noch zusätzlich einige Höhenmeter zu bewältigen sind. Teilabschnitte führen dabei über gleiche Wege, wie von unserer oft ausgetragenen, sonntäglichen Wattkopf-Trainingsstrecke, die in der Nähe vom Funkturm. Und bei solch einem großen Strecken-Heimvorteil liegen die LSGlerinnen und LSGler nicht nur weit, weit vorne in den Ergebnislisten - Claudia Wollfahrt gewinnt den Hauptlauf.

Insgesamt gingen sieben Läufer der LSG an den Start. Zwei nahmen dabei noch die EXTREM-Wertung ins Visier, die bei Teilnahme beider Läufe vergeben wird. Ermöglicht wird die EXTREM-Wertung, dass die zwei Läufe hintereinander, im Abstand von einer Stunde gestartet werden.

Die Wertung vom 11,11 km langen Hauptlauf gewinnt Claudia Wollfahrt in der Gesamtwertung und kann, als 1. Frau die Ziellinie überquere.

Peter Beil wird 1. in der AK. Daniel Flöter, der noch den kürzeren 5,3 km langen Lauf in den Beinen hatte und Rolf Breithaupt werden jeweils 2. in der AK.

Bei der 5,3 km langen Strecke, bei der keine AK-Wertung ausgetragen wir, kommt Daniel Flöter als 2. in der Gesamtwertung über die Ziellinie. Was in der zusammengesetzten EXTREM-Wertung ebenfalls den 2. Gesamtplatz bedeutet.

Der zweite LSGler, der bei der EXTREM-Wertung teilnahm, ist Norbert Piekorz, der in der "Doppel"-Wertung den 3. Platz in der AK belegt.

Weitere teilnehmende LSGler, die hier in Wettersbach und über Waldwege am Wattkopf Leistung zeigten, waren Thomas Krüger und Torsten Kohler.

Galerie mit Bildern von Ekkehard Gübel

Alle Ergebnisse

Zurück