Hiwwe wie driwwe

von Johann Till

Gruppenbild mit Dame

Hiwwe, auf badischer Stromseite stand der 28. Asparaguslauf des TSV Graben auf der Laufagenda vieler LSGler, wo wir mit 7 Finishern gleich 4 Treppchenplätze ergatterten. Doch auch nach driwwe, in die Pfalz, verschlug es 4 Aktive unserer Laufsportgemeinschaft; vertraten uns als  Geelfießler beim Queichtallauf in Zeiskam  mehr als respektabel und kehrten mit 3 weiteren Platzierungen zurück. 

03.07.2016  - Graben   Bereits über die Kurzdistanz, beim Jedermannslauf über 5 Kilometer, gab es aus unserer Sicht eine höchst erfreuliche Überraschung. So gelang Rolf Bohrer in starken 19:35 min, und nur 8 Sekunden hinter dem Tagessieger, ein hervorragender 2. Platz. Fast hätte es auch noch dem blendend disponierten Heiko Nagel (20:27) auf das Gesamtsiegertreppchen gereicht,  am Ende musste Heiko aber mit dem ungeliebten 4. Platz vorlieb nehmen.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer stürmte als schnellster LSGler auf Gesamtrang 21 diesmal Daniel Flöter in 40:15 min über die Ziellinie. Eine starke Minute später lief einmal mehr Peter Beil als Sieger seiner m60 in 41:36 min durch den Zielkanal. In seinem Sog  Angelos Svarnas, der sich, in derselben AK laufend, nach 42:13 min die Silbermedaille sicherte. Dieselbe Platzierung gelang ebenso Ulrike Hoeltz nach 46:41 min in ihrer w50, während Gerhard Kappes in glatten 50 Minuten und mit neuer Jahresbestzeit den Reigen der LSG-Finisher beendete.

Ergebnislisten bei Laufinfo.eu

03.07.2016 - Zeiskam    Pfälzer Boden scheint für Stefan Fritz ein gutes Pflaster, setzte er doch nach seinem Gesamtsieg in Leimersheim, diesmal als Zweitplatzierter in 38:10 min, die Reihe seiner Überraschungsauftritte fort. Seinen ersten Zehner in der laufenden Saison beendete Norbert Wein in 55:20 min. Über die Halbmarathondistanz wusste Neumitglied Irwan Harianto zu gefallen und holt sich nach 1:39:53 h den Sieg in der  Altersklasse m65. Erfreulich auch die abermalige Steigerung von Sigrid Maier, die sich in gestoppten 1:52:31 h um eine glatte Minute zu verbessern wusste und dafür mit dem 2. Rang in ihrer Altersklasse w50 belohnt wurde.

Zurück