17 LSGler trotzten der Witterung

von

Silvesterläufe in Forchheim und Bietigheim

Janine Schwalger läuft aufs Treppchen

 „Gut einpacken“ hieß die Devise sicher der meisten Teilnehmer an den Silvesterläufen, zumindest im Großraum Karlsruhe. Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt wie zäher Nebel breiteten sich  seit Tagen über der Rheinischen Tiefebene aus und dominierten das Wettergeschehen.  An das eingangs genannte Motto hielten sich so auch (fast) alle der insgesamt 17 LSGler, die sich zum letzten Wettkampf des Jahres in Rheinstetten-Forchheim einfanden, um mehr der Losung „teilnehmen ist alles“ zu folgen, als ein letztes Mal den Versuch zu starten, die Rangfolge in der vereinsinternen Bestenliste durchzuwirbeln.  Doch keine Regel ohne Ausnahmen. Ausgerechnet zwei Neumitglieder sprangen aus der Reihe und liefen schneller als zuletzt. Udo Philipp verbesserte sich auf jetzt 46:23 min und Janine Schwalger gelang mit ihrer neuen Bestzeit von nunmehr 51:18 min als Zweite ihrer w30 gar aufs Forchheimer Siegerpodest. Altersklassenehrungen gab es außerdem für Ulrike Hoeltz als Zweite ihrer w55 in 46:22 min, sowie für Corinna Rinke, die, nur 2 Sekunden dahinter, Dritte ihrer w35 wurde. Bei den Männern gelang in der AK65 mit Peter Beil als Sieger in 42:44 min und Ivan Lucic als Zweiter in 48:42 min, gar ein Doppelsieg.

Hier der Link zu einer kleinen Fotogalerie mit Bilder von Ekkehard Gübel und Torsten Kohler

Bietigheim-Bissingen

Beim traditionsreichen, wie teilnehmerstarken Bietigheimer Silvesterlauf (3441 Finisher) über die Distanz von 11,1 Kilometer, waren wir mit 4 Aktiven unserer Laufsportgemeinschaft vertreten. Hier überraschte Josef Kranz in der starken Laufzeit von 46:21 min mit einem 4. Platz in seiner m55. Klasse Josef!

Zurück