Im Märzen der Bauer...

von Johann Till

Auftakt in die neue Laufsaison vollauf gelungen

Sowohl im badischen Rastatt, beim Rennen um das Mercedes-Benz Werk über 10km und Halbmarathon, als auch im pfälzischen Hördt, beim 33. Hörder Auwald-Lauf, wo mit einem Fünfer, einem Zehner und dem Lauf über 20km gleich 3 Distanzen zur Auswahl standen, zeigten sich viele unserer Aktiven gut aufgelegt und erzielten teils hervorragende Ergebnisse.

Wer kennt es nicht, das alte Kinderlied. Und genau so wie früher die Bauersleute im Monat März, nach Ende der kalten Wintermonate, wieder die Feldarbeit aufnahmen um ihre Felder für ein ertragreiches Jahr vorzubereiten, gilt dies ebenso für ambitionierte Läuferinnen und Läufer. Spätestens Anfang März ist die Zeit reif für einen ersten Aufgalopp, eine erste Standortbestimmung. Bin ich gut über die Wintermonate gekommen? Wo ist in den kommenden Wochen und Monaten noch zu feilen um Highlights zu setzen für die neue Laufsaison? So oder ähnlich sicher auch die Gedanken vieler unserer Aktiven, die sich in Rastatt und Hördt der Konkurrenz stellten.

In Rastatt, wo wir leider keine Bilder zu Verfügung stellen können, tat sich insbesondere Thilo Schmalkoke hervor, der bereits als 11. insgesamt über Halbmarathon das Ziel passierte und in 1:25:52h Dritter seiner AK (m45) wurde. Und auch Ivan Lucic ließ in Rastatt als Sieger seiner m70 in 50:45 min aufhorchen und scheint vor einer guten Saison zu stehen.

Beim Aufgalopp in Hördt hatten wir mit Altmeister Ekkehard einen Fotografen vor Ort und wie uns seine Bilder verraten, scheint es zumindest über den Fünfer wie auch über die erste Hälfte des Zehners, wie des Zwanzigers noch recht neblig gewesen zu sein. Manfred Deger (18:46) wie auch Gerhard Kronavetter (20:54) hat dies aber wenig ausgemacht. Beide gewannen ihre Altersklasse über 5km deutlich. Manfred wird gar 4. im Gesamteinlauf und Gerhard hatte noch so viel Kräfte über, um beim anschließenden Zehner in 44:55 min auf den 2. Platz seiner m60 zu laufen. In 6 Wochen will er in Südafrika einen Triathlon über die Langdistanz angehen. Er scheint gut vorbereitet, lassen wir uns überraschen, was uns Gerhard aus Afrika berichten wird.

Nicht ganz so weit zieht es Daniel Flöter und Irwan Harianto. Beide benützten die Startmöglichkeit in Hördt als letzten Test für den schon am nächsten Wochenende anstehenden Bienwald-Marathon in Kandel. Daniel gewann seine AK über 10km in 40:08 min und Irwan wurde in 47:13 min Zweiter seiner m65. Bienwald wir kommen!  Mit Erika Krüger als Erste der w75 in 1:20:15h, eigentlich schon für die w80 startberechtigt, stellte unsere LSG eine weitere Altersklassensiegerin über 10 Kilometer.

Schließlich noch Peter Beil. Als Einziger unserer Aktiven ging Peter in Hördt über 20 Kilometer an den Start. Auch wenn er für seine 5 Warm Up Kilometer mehr Zeit als geplant benötigte und dem Feld der Zwanziger hinterher rennen musste, reichte es ihm nach 1:38:41h dennoch für den Sieg in seiner AK m65. Bravo!  Dies auch allen Anderen, welche an diesem Wochenende „noch“ leer ausgingen. Sie haben sich gestellt, was Respekt verdient, und die Saison beginnt ja erst.

weitere Bilder von Ekkehard Gübel

Link zu den Ergebnislisten aus Hördt

Link zu den Ergebnislisten aus Rastatt

 

Zurück