Sensationeller Platz 5 für Jens Lukas

von Günter Kromer

Die Tor des Geants gilt als einer der schwersten Ultratrail-Läufe der Welt. 330 Kilometer und 24.000 Höhenmeter rund um das italienische Aostatal, auf technisch oft anspruchsvoller Strecke, bei Tag und bei Nacht, bei Hitze und Kälte. Nicht aufgeteilt in mehrere Tagesetappen! Die Uhr läuft ab dem Start bis zum Ziel nonstop. Unterwegs gibt es verschiedene Stellen, wo man sich nach freier Zeiteinteilung für eine oder mehrere Stunden hinlegen und schlafen kann. Hier dürfen nur sehr erfahrene und starke Läufer dabei sein. In diesem Jahr starteten 675 Männer und 90 Frauen zu diesem gigantischen Abenteuer. Die ganze Zeit über konnten wir online die aktuellen Zwischenstände verfolgen und mit großer Freude bestaunen, wie Jens sich von Kontrollstelle zu Kontrollstelle weiter nach vorne kämpfte. Noch nie war für uns Live-Tracking im Internet so spannend. Jens Lukas gelang es, am Mittwochabend nach 85:47 Stunden dieses extreme Rennen auf Platz 5 zu beenden. Doch nicht nur die Platzierung fasziniert uns, auch die Abstände zu den weiteren Plätzen. Nr. 6, mit dem Jens einige Zeit gemeinsam gelaufen war, kam bald nach ihm an, aber zu Platz 7 gibt es schon mehr als 5 Stunden Vorsprung, zu Platz 10 mehr als zehn Stunden. Der letzte gewertete Finisher kam Samstagmittag nach 149:55 Stunden an. Herzlichen Glückwunsch!

Zurück