Sonnenfenster im Dauergrau

von Peter Beil

Ja, da hatten die Rüppurrer bei ihrem 16. Rißnertlauf totales Glück. Bestes Laufwetter während der gesamten Veranstaltung, der Regen kam erst danach. Das war natürlich auch ein gutes Omen für den Beginn des RegioCup Karlsruhe, der damit ins 1. Jahr startet und das gleich mit großer Beteiligung.

Das man die Voranmeldezahlen nicht immer allzu ernst nehmen muss, zeigten auch die LäuferInnen unseres Vereins. Gerade mal 6 hatten sich für den 5er und 15er angemeldet, ins Ziel kamen letztendlich 19 LSG-Starterinnen, was uns wieder mal eine leckere Torte für den Verein mit den meisten Teilnehmern bescherte. 17 davon allein beim 15 km-Lauf der auch gleich in die Wertung für den RegioCup kommt. Schnellster LSGler an diesem Tag etwas überraschend Peter Beil (1:02:32/1. M65), der den eigentlich schnelleren Manfred Deger (1:03:17/2. M50) hinter sich lassen konnte. Dritter, in sehr guter Zeit, Laufkollege Uwe Renz in 1:04:15 Std, der damit auch klar die M60 gewann. Knapp dahinter Udo Jobs (1:04:55) der damit leider nur den 4. Platz belegte. Weitere Podestplätze erliefen sich Claudia Wollfarth (1:09:47/3. W50), Irwan Harianto (1:13:22/2. M60), Janine Schwalger (1:13:38/2. W30), Ivan Lucic (1:23:28 / 3. M70) Klaus-Peter Mickel (1:40:25/2. M75) und Anna Anders (1:41:54/2. W70). Also gute Grundlagen für die weiteren Läufe des Cups. In der RegioCup-Gesamtwertung führt Peter Beil nach dem 1. Lauf mit 500 Punkten bei den Männern. Er hat nach der Berechnung mit der Altersbereinigung die Bestzeit gesetzt. Zweitbester LSGler mit 479 Punkten Uwe Renz, gefolgt von Manfred Deger mit 465 Punkten. Bei den Frauen führt Sophia Kaiser. Claudia Wollfarth ist vierte.

Den 5er nahmen Erika Krüger und Ludwig Hinz unter die Füße und trugen damit zum Gewinn des Kuchens bei.

Alle Ergebnisse, Bilder dazu von Ekkehard Gübel

Ergebnisse in der RegioCup Wertung

Zurück