Vorbereitungslauf zum Baden-Marathon

von Peter Beil

Bei schwülwarmen, aber trockenen Verhältnissen trafen sich wieder viele Läufer und Läuferinnen am Sonntagmorgen um unser Laufangebot zur Vorbereitung des Baden-Marathons wahrzunehmen.

Wie schon in den vergangenen Jahren hatten wir wieder 4 Strecken im Angebot die, wenn man alle nacheinander ablief, zusammen 32 km ergaben. Unser Tempoangebot erstreckte sich von 5 min/km bis 7,15 min/km, wobei die größten Gruppen in 5:30 und 6 min/km zusammenliefen. Wie immer ein buntes Läuferbild, dass Ohannes Sallak nach einer kurzen Ansprache um kurz nach 9 auf die Strecken schickte. Sehr gut wurde auch wieder unser Trink-, Obst- und Müsliangebot bewertet und genutzt, denn bei der Schwüle verlangte der Körper unbedingt nach Flüssigkeit in den Pausen. Alles in Allem ist zu sagen, dass der Vorbereitungslauf wieder ein voller Erfolg und eine gute Werbung für unseren Verein war, wenn auch manche unserer vereinsinternen Streckenführer nicht ganz sattelfest bei den Streckenkenntnissen waren. Aber das lässt sich im nächsten Jahr sicherlich noch verbessern.

Galerie mit Bildern von Ekkehard Gübel

Aktuell: Nikolaos Svarnas gewinnt 10er in Weiher

Nikolaos Svarnas kam beim 10km Hardtseelauf des TVE Weiher als erster ins Ziel. Sein erster Gesamtsieg in 37:10 min. Super Nikolaos, wir gratulieren.

Beim Halbmarathon überzeugten Stefan Fritz als 2. in 1:19:15 Std und Philipp Löffler als Dritter in 1:21:11 Std. Weitere Ergebnisse hier

Frei-, Frei- Freibadlauf

Schon am Freitagabend fand in Waldbronn der 3. Freibadlauf statt. Hatten wir im letzten Jahr noch die beiden ersten Mannschaftsplätze erreicht, reichte es aktuell immerhin für den 2. Platz. Manfred Deger und Christian Wendt hatten sich im Vorfeld drum bemüht zumindest zu dritt dort anzutreten und hatten mit Lothar Leppert-Saumer einen adäquaten Läufer dazugewonnen. Letztendlich gingen 5 LSGlerInnen an den Start. 76337 ist die Postleitzahl des Ortes und damit auch die Streckenlänge, die Christian von unseren Läufern als erster und Gesamtfünfter in  29:58 min durchlief. Nur 1 Minute dahinter kam Manfred als 8. ins Ziel und Lothar komplettierte in 34:21 min unser erfolgreiches Trio. Einzige weibliche Teilnehmerin der LSG war Suh Behre die Gesamtvierte wurde und damit das Podium nur knapp verpasste. Auch Rolf Breithaupt nahm diese schöne aber nicht ganz leichte Strecke in Angriff, für die er als M70er sehr gute 48:35 min brauchte. 

 

Zurück