Tour der Riesen - Tor des Géants

von Daniel Flöter

Jens überquert die Ziellinie mit einem doch sagenhaften Lächeln

Jens Lukas landet beim Ultralauf "Tor des Géants" schon wie 2016 auf einem unglaublichen 5. Gesamtplatz als bester Deutscher.

Am Donnerstag Nacht/Morgen ist er um 01:04 Uhr nach 85:04 Stunden im Ziel wieder zurück und unterbietet damit seine Zeit von 2016 noch um 43 Minuten. Wie gewohnt hat sich Jens im Laufe des Rennens von Anfang an im Feld nach vorne durchgearbeitet von anfangs Position 60 bis zu Rang 5. Das Rennen fand im Aostatal statt mit Start und Ziel in Courmayeur, die Zielschlusszeit liegt bei 150 Stunden.

Dabei legte er eine Strecke von 330 km und +24000 HM/-24000 HM zurück. Für Jens ist es der vierter Start wobei die Teilnehmerzahl auch dieses Jahr mit 957 Läuferinnen und Läufer wieder leicht mehr geworden ist.

Liveticker

Volkslauf der Stadtwerke Karlsruhe

Philipp und Jochen machen die Plätze 3 und 4 unter sich aus

Über die 10 km und 5 km entlang der Alb lockten einige LSGlerinnen und LSGler, um ganz vorne mitlaufen zu wollen.

Über die lange Distanz kann sich dabei Philipp Löffler den 3. Gesamtplatz erlaufen in beachtlichen 37:47 Minuten. Dicht gefolgt von Jochen Binder, der auf dem 4. Gesamtplatz landet.

Bildergalerie (von Ekkehard Gübel)

Ergebnisse

LSG auf Podestkurs

von Matthias Köhl

Manfred Deger gewinnt auf der Mitteldistanz

Waldbronner Kurparklauf

Beim Kurparklauf in Waldbronn konnte Manfred Deger seine starke Form unter Beweis stellen und errang mit 19:20,8 min den Gesamtsieg auf der 5km Strecke. Gratulation!

Ergebnisse:

Golfparklauf Rot

Beim Golfparklauf in St.Leon-Rot waren wir mit acht Startern vertreten. 

Auf der Halbmarathonstrecke errang Nikolaos Svarnas mit 1:23:10h den dritten Platz seiner AK und den dreizehnten Gesamtrang.

Gleich 4 erste AK-Plätze wurden von unseren Startern auf der 10km-Strecke errungen. So schafften es Janine Schwalger (1./W30 neue persönliche Bestzeit), Ulrike Hoeltz (1./W55), Peter Beil (1./M65) und Erika Krüger (1./W80) auf das oberste Treppchen. Ebenso auf dem Podest Tim Hillmer (2./M20) und Madeleine Fina (2./W20). Unsere erfolgreiche Gruppe wurde von Ivan Lucic (4./M70) und Ludwig Hinz komplettiert.

Bildergalerie (von Ekkehard Gübel)

Ergebnisse

Tim Hillmer auf dem 2. AK-Platz