Überholvorgänge sind akkustisch anzuzeigen

von

Überaus vorbildlich und glücklich bei einem Wettbewerb starten zu können.

In Saarbrücken gingen zwei LSGler beim 9. RAG Hartfüssler Trail an den Start, der innerhalb von zwei Tage, aufgrund der Corona Regelung und doch mit vier Streckenvarianten stattfand.

Eingeschränkte Verpflegung, der Start ist in Blöcke unterteilt, keine Duschmöglichkeit und zur Einhaltung vom Mindestabstand auch Überholvorgänge nur akkustisch angezeigt. Keine Diskussion oder Kritik an getroffenen Maßnahmen anderweitig ist Disqualifikation und Platzverweis möglich. Das aber nur am Rand - der Hartfüssler Traill fand statt und alle waren sich einig positive Schlagzeilen im Sinn zu haben.

Genau hier knüpften die beiden Läufer der LSG, Jasko Bajadzic und Matthias Köhl, auch an. Beim 30 km Trail Lauf erlief Jasko mit 2:53:27 Minuten einen überwältigenden 17. Gesamtplatz. Mit einer Zeit von 3:01:33 Minuten, auf dem 30. Gesamtplatz, kam Matthias ins Ziel was seine Stärke auf solchen anspruchsvollen und doch längeren Strecken unterstreicht.

Ergebnisse

Für ein Läufermeeting ist ihm kein Weg zu weit

von

Manfred Deger im Saarland

Das dachte sich Manfred Deger, der für einen 1000m Lauf, 135 km ins weit entfernte Saarland fuhr. Genauer gesagt nach Sulzbach/Saar, wo ein Läufermeeting statt fand.
Über diese 1000m Distanz erreichte er in einer Zeit von 3:06,59 min eine super Zeit, dass wiederum für ihn einen neuen Kreisrekord bedeutet.

Trotz der starken Konkurrenz in Sulzbach zeigte er wie schon vor einem Monat in Eppingen und Essingen, dass er ganz vorne mit dabei steht.
Und um an solch einem Meeting teilzunehmen und diese Atmosphäre zu erleben, bewies er auch, dass ihm kein Weg zu weit ist.

Ergebnisse