Ultra Trail World Challenge in Badia Prataglia/ITA

von

Janosch Kowalczyk (LSG Karlsruhe), Claudia Kahl (LSG Karlsruhe), Elizabeth Fladerer (TG Viktoria Augsburg)

Am 10. Juni 2017 fand in Italien - Badia Prataglia die Ultra Trail World Challenge statt. Es starteten auch zwei LSGler, unter Leitung unserem erfahrenen Trainer Jens Lukas für das deutsche Team im Bereich Trail. Dabei ging es über 49 Kilometer und 2900 Höhenmeter. Claudia Kahl erreichte einen 36. Platz von 101 Teilnehmerinnen in 5:56:22 h. Janosch Kowalczyk erreichte einen sehr souveränen 11. Platz von 138 ins Ziel kommenden Teilnehmern in 4:42:30 h.

Berichtet der Jens doch von sehr erfahrenen Läufern, die mit unter ihren Lauf, bei sommerlichen 30°C, gut einteilen konnten.

Hätte ich den Janosch nicht vor gut acht Wochen bei der SOLA-Stafette in Zürich kennengelernt, bei der wir jeweils die gleiche Strecke liefen und er mir gut 12 Minuten abnehmen konnte, auf einer Strecke von 13,78 km mit doch anspruchsvollen Bergpassagen und Treppen mit 300 HM. Was für ihn eine Pace von 3:49 min/km bedeutete. Auf eigenen Wunsch lief er sogar zwei Streckenabschnitte, den zweiten von 5,64 km und mit 55 HM in 18:58 Minuten, was einer Pace von 3:22 min/km entspricht.

Damals schon sprach er über den 3. Westweg-Freundschaftswettkampf, bei dem Janosch gerne dabei gewesen wäre, was für ihn terminlich nicht geklappt hat und so werden sich bestimmt, die ein oder anderen LSGler freuen, genau wie ich, ihn bei einem zukünftigen Trail-Event (wieder) zu treffen.

Vollständiger Bericht auf Leichtathletik.de von Jens Lukas

Gesamtrang 2 für Janine Schwalger

Josef führt Janine auf Rang 2

Unter Begleitung von Josef Kranz läuft Janine Schwalger völlig überraschend auf den 2. Platz in der Frauenwertung über Halbmarathon des 27. Philippsburger Festungslaufs. Über 10 Kilometer wusste Neumitglied Nikolaos Svarnas zu gefallen und läuft unter die Top ten.

Unsere LSG-Vertretung in Philippsburg war zwar von der Kopfzahl nicht besonders groß, ihre Erfolge umso beeindruckender. Von Josef vom ersten bis zum letzten Meter taktisch geführt und betreut, war nach 1:57:08 h die Überraschung perfekt und Janine stand zum ersten Mal auf dem Gesamtsiegertreppchen einer regional nicht unbedeutenden Laufveranstaltung. Zuvor hatte sich bereits Irwan Harianto bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen in ausgezeichneten 1:47:29 h den Sieg in seiner AK m65 gesichert. Nur wenig später als unser JJ-Zwillingspärchen beendete Ernst Hundsberger seinen diesjährigen ersten Halbmarathonauftritt in 2:00:47 h.

Über den Zehner gab Nikolaos Svarnas eine überzeugende Vorstellung ab; platzierte sich in 39:34 min als Gesamtneunter unter den Top ten und wird außerdem Dritter seiner AK m35. Vater Angelos wird in 44:27 min gar Sieger der Altersklasse m65, die sich zudem mit dem 3. Platz von Gerd Kappes in neuer Jahresbestzeit von 50:49 min, als besonders LSG lastig erwies. Last but not least, Uwe Dawid meldet sich nach längerer läuferischer Abstinenz zurück und beendete den Zehner in 48:51 min.

Kleine Bildergalerie von Ekkehard Gübel